hier fehlt wohl etwas
hier fehlt wohl etwas

8bit-Bienenvolk.de

SUPREME COMMANDER
SUPREME COMMANDER [PC]

xxx

Supreme Commander [PC]

Gas Powered Games | 2007

Spieldauer: ca. xxh

spielerS



Tag 1

- fetter Mech baut die Gebäude? > Total Annihilation
- die Einheiten bewegen sich ziemlich träge (SC2 hat hier echt alles für mich versaut)
- dafür krachen die Schüsse und Projektile ganz gut
- die ersten Tutorial-Schritte waren noch ziemlich simpel
- die Basis mit dem gegnerischen Mech konnte ich dann aber nich knacken
- hätte ich hier einfach mit ner riesen Armee drüberrollen können?
- seine scheiss Bomber schrotten aber mal eben nen Dutzend meiner Panzer
> mehr Luftabwehr?
- nächstes mal vielleicht noch mal nen Test mit ner geradlinigen Armee: nen riesen Haufen Panzer + nen riesen Haufen AA
> oder vorher seine Luftabwehr ausschalten und selber Bomber...
- macht bisher einen ganz guten Eindruck
- drei Fraktionen (SC?), nettes Intro, mit Geschichte (!)

Tag 2

-- diesmal Mission auf leicht (vorher nich?)
- Strategie oben berücksichtigt (Riesen-Armee + Luftabwehr)
> zu leicht!
- gibt es eigentlich ne Einheiten-Begrenzung?!
- Einheiten-Management wirklich sehr fisselig (wieder <>SC2!)
- aber rummsen tut es wirklich gut...
- Mission 2 auf Medium getestet
- Tier 2 Einheiten freigeschaltet > tatsächliche Unterschiede? (Schild-Batterie, Heavy Tanks, ...)
- Gegner hat viel viel viel Luft
- einfach plattwalzen haut irgendwie doch nich hin: Schere-Stein-Papier!
- mit geduld würde das glaube ich ganz gut hinhauen > fehlt bei mir im Moment etwas
- Mission pausiert und gespeichert...

Tag 3

- Ungeduld ist mein Hauptgegner
- ist halt alles so träge, im Vergleich zu SC2
- muss mich von diesem Scheiss-Vergleich lösen!
- teste die 2. Mission noch mal mit Geduld
- RA-Taktik: nicht 2-3 Fabriken, sondern 10!
- und Tower Defensen: überall Türme hin! Die kann man ja bauen wo man will
- mit 2-3 Bau-Fahrzeugen + Commander
- genug Abbauen müsste man ja können, bzw. Kraftwerke kann man eh beliebig bauen
- und dann Leap Frogging mit riesen Armee + immer Türme bauen
- vielleicht ne Armee nur aus Anti-AA + Gunships
- die "Karte" ist wirklich toll gelöst: es gibt nämlich keine; stattdessen stufenlos zoombar von nah dran bis Kartenübersicht mit Symbolen; und in jeder Entfernung per Auswahl-Rechteck auswähl- und steuerbar > sehr smooth... :)

Tag 4

- wichtig: genug Energie! ohne dauert Bauen ewig!!!1!
- tja, Taktik misslungen: Mission failed!
- ständig zu wenig Energie! oder Mass!
- ohne Einheiten geht nich...
- also neuer Versuch mit sinnvoller Taktik
- immer Mass/Energy im Auge behalten
- 2-3 Bauer beschäftigen
- genug Luft-Abwehr!!!
- dann Tier2-Einheiten: Gunships+AA

Tag 5

- Mission 2 geschafft: Mischung aus viiiieeeelen Einheiten + statischen Türmen
(Tier 2 rocken!)
- Mass-Gunships hauen richtig rein! kriegen gegen AA oder Jäger aber auf den
Arsch (Schere-Stein-Papier)
- trotz Riesen-Armee hätte ich die Basis aber nicht klein gekriegt (zumindest
nich ohne Micro!^^)
- musste aber nur den Commander plätten, das hat nen kleiner Trupp eher zufällig hingekriegt

Tag 6

- Mission 3 mit Naval
- Umfang des Spiels ist echt beeindruckend!
- U-Boote unter Wasser > sieht wirklich nett aus
- gegen Mass-U-Boote hat der Gegner keine Chance > Balancing?
- wenn man Generatoren und Speicher nebeneinander baut, werden die optisch mit Leitungen verbunden > bringt das auch praktisch was?!
-> jop, bringt es: /"An adjacency system allows certain structures to benefit from being built directly adjacent to others.[5][6] Energy-consuming structures will use less energy when built adjacent to power generators and power generators will produce more energy when built adjacent to power storage structures. The same applies to their mass-producing equivalents."/
- musste aber neu anfangen, weil zu spät AA
> neu anfangen ist irgendwie nen bisschen bräselig, da die KI immer den gleichen Ablauf hat, kann man sich halt perfekt vorbereiten, man kennt die "Zukunft" nach dem Neustart ja praktisch schon
> wieder mal als Vergleich zum PvP (SC2 !!?!!)
> schon klar, die KI ist in den Kampagnen immer im Vorteil, da schon Basen/Einheiten vorhanden, man muss sie also nen bisschen beschränken und planbar machen; und es wird ja auch ne Story erzählt, der Ablauf MUSS also gleich sein; naja, zumindest ähnlich
> aber trotzdem fühlt sich neu starten irgendwie nen bisschen nach Schummeln an...

Tag 7

- Mission 3 geschafft
- aber ne ziemlich zähe Geschichte
- wenn man ne Gruppe alleine lässt (U-Boote / Jäger) und nich aufpasst werden die einfach aufgerieben (Schere-Stein-Papier!)
- am Ende wieder ne Riesen-Gruppe Gunships und gezielt auf den gegner. Commander
> reicht

Tag 8

- Mission 4 angefangen
- neuer Typ: Hovercraft-Panzer > macht gut Schaden, hält aber nich viel aus
- nen paar mal neu angefangen: erst nix gegen Boden
- dann ständig entweder nicht genug Energie oder Masse
> versucht ne optimale Bau-Reihenfolge zu finden > naja...
- stupide einen Einheiten-Typ zu bauen haut echt nich hin > Mass-Gunships werden von AA einfach zerpflückt > einmal nich aufgepasst > wech (s.o.)
- man muss sich echt mit verschiedenen Typen eindecken und nen bisschen Micro (puh! Micro ?!)
- gibt jetzt auch so super weit schießende Artillerie + Raketen (erinnert wieder an Total Annihilation, da gabs doch auch so eine, die über die gesamte Karte schießen konnte...)
- die verleiten natürlich wieder zu bräsigem Tower Defense (bzw. Offense) bzw. Death-Ball-A-Click gespiele...
> naja, so bin ich nun mal ^^
- dabei hätte man wirklich genug Zeit, sich ne riesige gemischte (!) Armeeaufzubauen

Tag 9

- na toll, gegen die Angriffs-Wellen (Flieger / Panzer) kann man sich ganz gut einbunkern
- aber ich sollte als Missions-Zeil einen Doktor Sweeney (?!) befreien bzw. sein Labor einnehmen; gesagt getan; danach erscheint er in nen kleinen Flitzer vor seinem Labor und wir sollen ihn beschützen und zu uns bringen; okay; 10s später wird er von feindlicher Artillerie zerfetzt > Mission failed > WTF?!!
- ha! beim zweiten mal trifft die Artillerie direkt meinen Commander > BAM! > Game Over
- 3. = Sweeney, 4. = Commander, 5. = Commander, 6. = Sweeney, 7. Sweeney (zielsuchende Artillerie??!!!) => erst mal Abbruch, die wollen mich wohl verarschen!!?!
- hm, muss ich die Mission machen? Oder ist die nur optional? Vielleicht reicht es wieder den gegnerischen Commander zu snipern...
-> jop, reicht. Ist mit 60 Gunships auch total easy. Hab dann nur die optionale Mission nicht. Macht das nen Unterschied?
-> nee, reicht nicht. Die andere Mission is nich optional! Also erst in Ruhe die gegn. basis abräumen (inkl. Artillerie!), DANN das Labor erobern und Schweinie kann in Ruhe entkommen.
- danach 3x Radar bauen, die ständig von den Scheiss-Fliegern zerbombt werden!
- dann abschließend noch die Geheimbasis mit dem Gunship-Vorschlaghammer zertrümmern > WIN! Puh, so nen Scheiss...

- letzte (?) Mission wäre Verteidigung von ner Riesen-Basis
- nee, erst mal nich...

Tag 10

- na gut, also doch. Zumindest _eine _Kampagne werd ich ja wohl schaffen!
- war auch gar nicht so schwer wie erwartet (auf "easy" ^^)
- hab mich auf Luftabwehr konzentriert (zu Recht) und auf Luft-Einheiten aka GUNSCHIPS!
> jetzt als Tier 3 Version. Dauern zwar ewig im Bau, rocken dann aber hart!
- die 3er bekämpfen auch Luft-Ziele. War das bei den 2ern auch schon so? Ich meine nich.
- die (Boden-)Einheiten sehen so ähnlich aus, dass man echt ganz nah ran oder sie halt anclicken muss, um zu sehen, was es ist...
> ständig suche ich meine Bau-Einheiten! Der dämliche Commander (DEN kann man immerhin gut erkennen!) kann ja nur Tier 1 bauen ...
- Hinweis: wenn man die Atomraketen-Abwehr-Stationen gebaut hat, muss man ausdrücklich manuell den Bau von Abwehrraketen starten. Sonst muss man nach dem kurz danach erfolgenden Nuklear-Angriff neu starten. Es gibt aber auch einen Knopf zum automatisierten Bauen. Man muss ihn aber halt erst einmal drücken...
- Wenn man 40-50 Tier3-Gunships hat, kann man über alle gegnerischen Basen einfach hinwegrollen, egal wie viel AA die haben
> also einbunkern bis man den Gegner überrollen kann > sh. Bräsiligkeit


- das Spiel bietet halt taktisch echt unendlich viele Möglichkeiten
- zig Einheiten-Typen, zig Gebäude-Typen, komplexe "automatisierte" Versorgungsrouten > alles möglich
- aber da die KI in jedem Szenario den Zeit-Vorteil hat, bleibt einem ja kaum was anderes übrig, als langsam eine Riesen-Armee aufzubauen, um den Gegner zu überrennen
- mit kleinen Trupps früh vorstoßen funktioniert ja praktisch gar nicht, weil der Gegner sich schon häuslich eingerichtet hat
> naja, außer man möchte gerne micro´en ...
- also erst mal immer nur abwehren, bis man so stark ist, um ihm nach und nach die Karte wieder abzuknöpfen
- aber um ne Riesen-Armee sauber zu "micro´en" fehlt mir echt die Geduld, zumal die Größe ja wahrscheinlich kaum limitiert ist (außer durch die Ressourcen)
> gibt es hier nen Supply-Cap ?!
- dank Schere/Stein/Papier muss man aber schon ne heterogene Armee großziehen, um "sauber" kämpfen zu können
- DIE dann aber bitte schön micro´en, sonst zerreißts einem das Papier, bevor seine Steine in Reichweite gebracht hat...
- die vielen Verteidigungs-Gebäude verleiten aber auch dazu sich einzubunkern bzw. nen Tower "Offense" - Spiel aufzuziehen...
- es gibt wohl für jede der 3 Fraktion 6 Missionen; wenn ich bei der 4. aufhöre fehlen mir also nur noch 14...
- die Shift-Click-Option soll im Supreme Commander innoviert worden sein (?)
- beim Nachlesen gerade entdeckt, dass man sogar "coordinated attacks" ausführen kann, bei denen sich die Einheiten automatisch bezgl. der Geschwindigkeit abstimmen und dann gemeinsam angreifen (!?)
- es gibt nen "Exit to Windows"-Knopf direkt aus der Mission heraus!


letzte Aktualisierung: 28.02.2019 |sS|