hier fehlt wohl etwas
hier fehlt wohl etwas

8bit-Bienenvolk.de

"Dieses Schweine-Umlaufen ist Gold wert!"

Mutant - Year Zero [PC]

Erscheinungsdatum: 04.Dezember 2018

Spieldauer: geschätzt 20 Stunden

spielerS


Tag 1

- umsonst über den Epic Store
- ein schwedisches Entwicklerbüro (?)
> "developed by Swedish studio The Bearded Ladies" (ha!)
- Anleihen an Diablo und XCOM
- Rumlaufen / Erkunden im Diablo-Stil; Kampf dann XCOM-rundenbasiert
- Dystopie mit Mutanten-Tieren
- wir spielen zuerst nen Schwein und ne Ente :)

Tag 2

- neue Gefährtin als 3. Stalker-Mitglied
- die Kämpfe sind nicht ohne ... und das auf dem leichtesten Schwierigkeitsgrad!
- "normal" ist das Leichteste ^^
- scheiss Kampf mit so nem Trupp aus Chef + 2 Hunden, Pyro, Normal-Arsch und Med-Bot
- im ersten Zug den Pyro, der schmeißt sonst Molos
- davor noch mit unserer neuen Gefährtin den Root-Spruch > super praktisch!
- der Med-Bot kann wiederbeleben! Auch Leichen in der Nähe!!
- bestimmt 8-10 mal neu > SPEICHERN!
- wenn nen Stalker bei 0 Leben ist, hat man 3 Runden Zeit ihn wiederzubeleben > das Schwein ist erst mal schön gestorben...
- mittlerweile nen paar Items
- immer schön alles absuchen und looten, um Waffen aufrüsten zu können

Tag 3

- dieser Kampf-Schwein-Angriff ist ja cool, knockt den Gegner 2 Runden aus .. und man kann direkt noch mal schießen :)
- Schamanen sind auch scheiße, die rufen Verstärkung; also schön in der ersten Runde erledigen ... oder mit dem Schwein umlaufen
- alle Gebiete mitnehmen, um zu looten und aufzuleveln
- sieht alles schön detailliert-düster-dystopisch aus

Tag 4

- man levelt sich so langsam hoch - und schön looten (!)
- nen Boss (?) bei der Fähre
- dies Schweine-Umlaufen ist Gold wert!
- nette Sprüche: Leck an der Batterie, Defibrilator, "Stoo-dents"
- Gegner werden irgendwie nur aufmerksam, wenn ICH schieße (ohne silent), nicht wenn ihre Kollegen schießen...
- mit Silent-Waffen werden die Kämpfe DEUTLICH leichter, da man die Gegner dann locker einzeln erledigen kann
- wichtigste Fertigkeit: Speichern + Laden
- Schnellreisen ist auch super praktisch
- ha, man kann sogar Gegner, die in ner Gruppe stehen silence-take-outen :)
- das Umrennen des Schweins gilt auch als silent :D
- sauberer Kampf gegen 5
- Magnus befreit > ist unser 4. Stalker, bleibe aber bei meiner Auswahl
- jetzt gegen Terminatoren
- scheisse halten die viel aus!
- Taktik: abseits stehenden auswählen, Schwein rennt um, Rest silencen
- Fuck! Den Tank-Ghoul kann ich nicht umlaufen?!
- Schnee mit Fußabdrücken
- Untergrund-Vault schön detailliert
- weiß gar nicht mehr, welche Mutationen ich nehmen soll...
- Farrow entdeckt
- Level-Aufstiege gehen ganz schön flott, jetzt 38
- sind Gebiete zu hochlevelig, wird das auf der Karte angezeigt > nett
- treffen Lux, den Beleuchteten, hat ne Quest
- sauberer Kampf gegen 3
- da steht nen riesiger Kampfroboter im Weg!? MIMIR Z600
- hm, war zwar groß, aber kein großes Problem
- hab Lux den Schlüssel zurückgegeben und mich gegen einen Kampf entschieden, wo ich nicht silencen kann (das wäre ja auch total unfair!)
- Kampf gegen so nen Boss > kein Problem
- hat der auch nen MIMIR Z600, erst macht der nix, plötzlich wird der wach und knallt richtig rein!
- hab langwierig Roboter und Arschgeigen sich gegenseitig beharken lassen und dann den Rest-MIMIR geplättet ... naja
- weiter, immer weiter
- neuer Roboter MIMIR Z200, klein und fliegend
- sind jetzt Hammon ganz nah
- finden eine MIMIR Atomrakete!
- nen unterirdischer Vault
- Hammon erzählt uns: Nova Sect will die Maschinen aus Eden benutzen, um die Zone auszuradieren, das müssen wir verhindern
- der Elder spricht so langsam! ich drück ihn immer weg. sorry!
- es gibt nix zu kaufen für meine ganzen Scraps ...
- Lvl 57
- durch ne Stadt, sieht wirklich schick aus, super aufwändig detailliert
- wenn man es richtig timt, kann man zum Ambushen in den Sichtbarkeitskreis der Gegner reinlaufen, so gewinnt man noch mal nen Schritt
- gegen Roboter schön Disabling-Module einbauen
- so nen riesen Fliege-Roboter, müssen wir umgehen
- Hohe-Priesterin besiegt
- ab nach Eden

Tag 5

- Eden ist nen riesiger unterirdischer Vault > wieder super detailliert
- es gab einen großen Krieg
- wir entdecken Zeichen von Mutanten-Erforschung/Erzeugung
- "Mutant Project"
- es sollte zerstört werden
- wir erfahren, dass der Elder ein Mitarbeiter war, der mit einigen Mutanten-Kindern geflohen ist, statt sie zu vernichten
- Schluss



letzte Aktualisierung: 19.06.2020 |sS|